Zeichnen, wo die Worte enden

Ich zeichne, seit ich einen Stift halten kann. Ich zeichne, wenn ich gut drauf bin, ich zeichne, wenn ich nicht so gut drauf bin – und dazwischen auch. Ich zeichne, wenn der Zug Verspätung hat, wenn mir etwas lustig passiert ist, oder wenn ich jemandem eine Freude machen möchte, oder ihm auf subtile Art eine Botschaft unterschummeln möchte. Malen und zeichnen sind für mich der direkteste Weg, auszudrücken, was manchmal nur schwer in Worte zu fassen ist.


Kinderbuch-Illustration

In der Kinderbüchern darf sich die Fantasie überschlagen, durchdrehen und ganz neue Welten schaffen. Deshalb ist das Illustrieren von Kinderbüchern die für mich schönste Art, meine Kreativität und mein Handwerk miteinander zu verbinden.

Illustrationen für „Lina und die Computer Viren“ (G Data)


Sachbuch-Illustration

Ich liebe Sachbücher. Für ein gutes Sachbuch lasse ich jeden Roman links liegen – weil die Realität meistens doch am spannendsten ist. Damit die Tatsachen nicht zu einem reinen Gewimmel aus Buchstaben und blankem Wissen werden, lockern Illustrationen den Textfluss auf – und verdeutlichen die zentralen Aussagen ohne viele Worte.

Illustrationen für „Ich brauche nicht mehr“ (Tectum)


Comic-Zeichnungen

Charaktere aus verschiedenen Perspektiven zeichnen, Geschichten erzählen nur mit Bildern und Gefühle in kleine Kästchen schnüren: Das ist die Kunst des Comic-Zeichnens. Comics und Graphic Novals mögen manchem Literaturliebhaber als Verkürzung der Sprache erscheinen. Für mich ist es eine eigene Kunstform – und die Königsdisziplin des grafischen Erzählens.

„Rocco Raccoon and the Monkey Mind“ (Selbstverlag)


Acryl-Malerei

Ein schwungvoller Pinselstrich kann die ganze Welt einfangen – zumindest so, wie der Maler sie sieht. Durch Farbe lassen sich Gefühle auf die Leinwand bannen.

Auftragsmalereien und Studien


Porträt & persönliche Illustration

In den letzten zwanzig Jahren habe ich immer wieder Kurse zum Zeichnen von Menschen, Händen und Porträts gemacht. Illustrationen von Personen oder ihren Gesichtern werden bei mir gerne für die Kontakt- oder die Team-Seite von Unternehmenswebsites beauftragt.


Studien & Übungen

Wie mit jedem Handwerk gehört besteht die Hälfte der Kunst des Illustrierens aus der regelmäßigen Praxis. Deshalb übe ich mich verschiedenen Stilen, bilde mich weiter und treffe ich mehrmals im Monat mit meinem Zeichenkollektiv „Zum Bleistift“. Der Austausch mit gleichgesinnten Illustratoren, Graphikern und Comic-Künstlern versorgt mich mit Inspiration, Ideen und Tipps, um immer besser zu werden.


Was ich für Sie tun kann

Seit Jahren schlummert die Idee für das Kinderbuch ihrer Träume in der Schreibtischschublade? Sie wollen Ihr Sachbuch oder Ihre Website mit Illustrationen aufwerten oder suchen noch einem großflächigen Gemälde für Ihre Praxis? Sie haben die Idee – und ich helfe Ihnen, diese zu realisieren.


[wp-instagram-gallery]