Mundgerechte Informationen

Die Welt in Worte zu fassen ist nicht immer einfach, aber eine der schönsten Herausforderungen des Lebens.


Wissenschaft

Tipps für positives Denken

Manchmal läuft einfach alles schief – ein idealer Nährboden für negative Gedanken. Zum Tag des positiven Denkens gibt Psychologin Corinna Peifer Tipps für mehr Gelassenheit und weniger Stress im Alltag…Zum Artikel > RUB-Newsportal


Warum stehen Flamingos auf einem Bein?

Während es für manche Menschen eine große artistische Herausforderung ist, scheinen Flamingos ganz mühelos auf einem Bein stehen zu können – sie schlafen sogar einbeinig. Spätestens seitdem Flamingos sich in unseren Zoos tummeln, fragen wir uns, wieso sie ständig bloß auf einem Bein stehen…

Zum Artikel > Spektrum der Wissenschaft


Liebe geht durch die Nase

Über die Hälfte der Menschen in Großbritannien ist Single. Viele davon unfreiwillig. Da wundert es kaum, dass ein muffelnder Dating-Trend aus den USA dort schnell Fuß fassen konnte: Das Smell Dating…

Zum Artikel > Engels Magazin


Ja, Nein und künstliche Intelligenz

Wenn drei Disziplinen über Äpfel reden: Ein Mathematiker, zwei Philosophen und ein Informatiker gleich vier Muttersprachen, drei Disziplinen und eine gemeinsame Basis…Zum Artikel > RUB- Newsportal


Welches Wasser löscht den Durst am besten?

a) Königswasser
b) Grauwasser 
c) Granderwasser
d) Mercurialwasser
e) Kammerwasser

Zum Quiz > Spektrum der Wissenschaft


Glück: zwischen Mode und Beliebigkeit

Glück ist ein gefragtes Gut und damit auch
ein echter Kassenschlager. Und so wird in den Medien vieles mit dem Wort „Glück“ etikettiert – vom „Dopaminrausch“ über Genuss bis zum „großen Glücksgedön“

Zum Paper > Communicatio Socialis


Reportagen

Wenn Kinder sterben wollen

Sie leben im Krankenhaus zwischen ständig piependen und pumpenden Maschinen, während andere Kinder über den Bolzplatz tollen, in die Schule gehen oder sich das erste mal verlieben. In Belgien ist es todkranken Kindern und Jugendlichen möglich, ihrem Leben mit ärztlicher Hilfe ein Ende zu setzen…

Zum Artikel > Engels Magazin


Leben lernen und sterben lassen

In jedem Leben gibt es eine unbequeme Wahrheit: Wir alle werden sterben. Für die Ehrenamtlichen des Hospizvereins Wattenscheid ist der Tod Teil ihres Lebens, denn sie begleiten Sterbende ein Stück auf ihrem letzten Weg…

Zum Artikel > Ruhr Nachrichten


Im Rollstuhl über den Campus

Die U-Bahn ist überfüllt, vor dem Aufzug das Gedränge groß. Für jemanden, der im Rollstuhl sitzt, sind das die geringsten Probleme. 
Schon unter normalen Bedingungen kann der Weg zum Seminarraum zur Geduldsprobe werden…

Zum Artikel > RUB-Newsportal


Unsichtbare Helfer

Wer Sorgen hat, vertraut sich seinem Partner oder guten Freunden an. Doch manche Probleme sind zu groß, um sie den Lieben aufzubürden – und manchmal fehlt ganz einfach der Zuhörer. Für all diese Menschen hat die Bochumer Telefonseelsorge rund um die Uhr ein offenes Ohr…Zum Artikel > Ruhr Nachrichten


Audio & Video

Survival-Tipps für den Valentinstag (dpa)

dpa Audio- und Video-Service


Ratgeber

Machen Geld und Erfolg glücklich?

Dagobert Duck gilt als einer der reichste Erpel der Comicwelt. Doch der Schein trügt: Die
millionenschwere Ente scheint nicht erst durch den Aufprall auf die harten Münzen unglücklich zu werden…

Brockhaus Horizonte PDF herunterladen


Was ist eigentlich Social Engineering

Ohne dass die Opfer auch nur einen Moment darüber nachdenken, geben sie vertrauliche Informationen von der Arbeit preis oder überweisen Geld an einen ihnen eigentlich völlig unbekannten Menschen…

Zum Artikel > G Data Ratgeber


Briefmarkentexte

Gerhard Richter SEESTÜCK, Briefmarkenset

Die untergehende Sonne durchdringt den Vorhang der sich auftürmenden Wolken mit Leichtigkeit und legt sich glitzernd auf die sanften Wogen des Meers: Im Seestück (1969) von Gerhard Richter prallen Himmel und Meer kraftvoll aufeinander und bleiben dennoch ganz ruhig…

Zum Text > Bundesfinanzministerium


Nachrichten & Events

Entstaubt die Dichtkunst

Ein Gedicht muss sich nicht reimen, es muss nicht romantisch, noch nicht mal logisch sein. Beim Poetry Slam muss es vor allem eines: unterhalten. Und beim Jazz-Poetry-Slam? Da wachsen Lyrik und improvisierte Musik zu einem Gesamtkunstwerk zusammen…

Zum Artikel > Trailer Magazin


Stuntman verteidigt „Wetten, dass…?“

War die Wette zu riskant, die der Kandidat bei „Wetten, dass..?“ gewagt hat? Ein erfahrener Stuntman meint: Nein. Im Interview berichtet René Lay, Geschäftsführer beim Bundesverband deutscher Stuntleute, auch von seinen eigenen Erfahrungen bei der Sendung…
Zum Artikel > ntv


Science-Fiction im Altenheim

Sie können sprechen, schwere Kisten tragen und Wasser holen: Serviceroboter könnten künftig dem Personal in Alten- und Pflegeheimen lästige Routineaufgaben abnehmen. 
In einem Stuttgarter Altenpflegeheim werden erstmals „Care O-Bots“ getestet. Die Roboter sollen den Pflegern helfen und mit den Bewohnern Spiele spielen…Zum Artikel > Die Welt


Frauen.Macht. Musik!

Ganz in Weiß schwebte Madonna Mitte der 1980er wie ein Engelchen – „Like a Virgin“ – in einem hochgeschlossenen Satin-Hochzeitskleid über die Bühne. Einige Jahre später war in puncto Stoff bei den Rockröhren weniger eindeutig mehr. Nun lockt die schneeweiße Reliquie der Muttergottes des Pops ebenso wie das mit Nieten durchlöcherte Bühnenoutfit von Christina Aguilera die Pilgerscharen nach Gronau. ..Zum Artikel > Heinz Magazin


Gebrüll des Populismus

Starke Thesen und schwache Argumente: Donald Trump wird Präsident, die rechtskonservative Politikerin Marine Le Pen kandidiert in Frankreich als Präsidentin und auch in Deutschland formiert sich der Populismus…Zum Artikel > Trailer Magazin